Tobias Herrmann

Funktionaloptometrist

Master of Science in Vision Science – Optometry

Dipl.-Ing. (FH) Augenoptik

Fellow of the College of Optometrists in Vision Development

 

Beruflicher Werdegang

1995-1998: Lehre als Augenoptiker

 

1998-2002: – Studium an der Fachhochschule Aalen (Deutschland) mit dem Abschluss Diplom-Ingenieur (FH) Augenoptik

 

2003-2006: Aufbaustudium an der Hochschule Aalen (Deutschland) mit dem Abschluss Master of Science in Vision Science – Optometry”

Thema der Abschlussarbeit: „Behavioral Optometry: Ausgewählte theoretische Grundlagen der Verhaltensoptometrie“.

 

2011: Tobias Herrmann ist der erste schweizer Sehspezialist der mit Erfolg den Zertifizierungsprozess und die notwendigen Prüfungen bei dem „College of Optometrists in Vision Development“ (kurz COVD) absolviert hat und sich „Fellow of the College of Optometrists in Vision Development“ nennen darf.

Das COVD ist eine 1971 in den USA gegründete internationale Non-Profit-Vereinigung von Sehspezialisten die sich mit Funktionaloptometrie und Visualtraining beschäftigen. Für Sehspezialisten organisiert das COVD Weiterbildungen und Zertifizierungen in Funktionaloptometrie und Visualtraining.

Für mehr Informationen über das COVD besuchen Sie bitte www.covd.org(auf Englisch).

Der Zertifizierungsprozess und die Prüfungen bei dem COVD beinhalten eine strenge Beurteilung des Wissens und der Fähigkeiten in den Bereichen Funktionaloptometrie und Visualtraining. 

Der Titel „Fellow of the College of Optometrists in Vision Development“ garantiert Funktionaloptometrie auf hohem Niveau und wird bei unzureichender Weiterbildung entzogen. 

 

www.visualtraining-gr.ch

Seine Kurse

Visualtraining & -hygiene

Wie funktioniert unser Sehen?

Tobias Herrmann ist ein anerkannter Spezialist rund um das Thema Visualtraining und Visualhygiene.

Er erklärt in seinen Kursen wie die Augen im Zusammenspiel funktioniern und was wenn eben nicht. 

Visualtraining ist mehr als nur ein Augentraining. 

Bevor ein Visualtraining durchgeführt werden kann, muss in einer umfangreichen Untersuchung des Sehsystems festgestellt werden, ob ein Visualtraining geeignet ist.